PM: Lager Horst abschaffen! Gegen Rassismus und Ausgrenzung – Kundgebung vor dem Erstaufnahme- und Abschiebelager in Horst am 14. April

PRESSEMITTEILUNG

Rostock, 12. April 2013

Für den kommenden Sonntag, den 14. April, rufen der ASTA der Universität Hamburg sowie antirassistische Gruppen aus Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern zu einer Kundgebung vor dem Lager in Horst/Nostorf ab 14 Uhr auf. Mit der Kundgebung soll gegen die menschenunwürdigen Bedingungen in dem Lager und für eine Abschaffung des Lagers protestiert werden, das als Erstaufnahme- und Abschiebelager für Flüchtlinge aus MV sowie Hamburg fungiert.

„Horst ist ein Sinnbild für institutionellen Rassismus. Das gefängnisähnliche Lager wurde nach dem Pogrom in Rostock-Lichtenhagen ganz bewusst in die Abgeschiedenheit verlegt und existiert dort seit nun mehr 20 Jahren verbannt aus der öffentlichen Wahrnehmung. Die Bedingungen in dem Lager sind nicht mit der Menschenwürde vereinbar! Im dem Lager zu leben bedeutet für die Betroffenen, von fast jeder Infrastruktur abgeschnitten zu sein, systematisch entmündigt und erniedrigt zu werden.“, kritisiert Kim Ayalan vom MV-weit aktiven Netzwerk Stop it! Rassismus bekämpfen – alle Lager abschaffen.

„Keine Möglichkeit einer eigenen Verpflegung, eine schlechte und unzureichende medizinische Versorgung, keine Privatsphäre, andauernde Schikanen von Seiten der Angestellten des Lagers, fast keine Beratungsmöglichkeiten über das Asylverfahren und die eigenen Rechte, fehlende Deutschkurse und weitere Beschäftigungsmöglichkeiten machen den Aufenthalt für viele zu einer Tortur und führen nicht selten zu (Re-)Traumatisierungen.Flüchtlinge, die sich müssen zudem mit Repressionen rechnen wie es in der Vergangenheit der Fall war. In Horst passiert seit 1993 ganz offensichtlich politisch gewollte Isolation, Ausgrenzung und Diskriminierung von Flüchtlingen“, beschreibt Ayalan weiter die Situation in dem Lager.

„Wir fordern das Lager Horst endlich zu schließen“, bekräftigt Mohammad Zadeh die Forderung, ehemaliger Flüchtling und ebenfalls aktiv bei Stop it! Rassismus bekämpfen – alle Lager abschaffen.

Presse

Ostsee-Zeitung vom 12.04.2013: Demo gegen Bedingungen für Flüchtlinge in Horst

Nordmagazin vom 14.04.2013 (ab 6:47)

NDR1 Radio MV vom 14.04.2013 Protest gegen Aufnahmelager Horst

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • email

2 Antworten auf „PM: Lager Horst abschaffen! Gegen Rassismus und Ausgrenzung – Kundgebung vor dem Erstaufnahme- und Abschiebelager in Horst am 14. April“


  1. 1 FotoArchivKollektiv 29. April 2013 um 19:20 Uhr

    Hallo Leute,

    unter dieser Adresse könnt ihr euch Bilder von der Soliaktion am Lager Horst am 14.4. anschauen:

    http://asb.nadir.org/fotoarchiv/serien/serien.php

    Wenn ihr welche haben wollt:
    Das FotoArchivKollektiv ist jeden Montag von 19 -21 Uhr im Archiv der Sozialen Bewegungen in der Roten Flora zu erreichen.

    Solidarische Grüße

    FAK

  2. 2 FotoArchivKollektiv 30. April 2013 um 0:17 Uhr

    Liebe Leute,
    Fotos von der Kundgebung und der Soliaktion am 14.04.13 könnt ihr hier sehen:

    http://asb.nadir.org/fotoarchiv/serien/serien.php

    Wenn ihr Bilder davon haben wollt: wir sind jeden Montag 19 -21 Uhr im Archiv der Sozialen Bewegungen in der Roten Flora Hamburg.
    wir freuen uns über euren Besuch.

    solidarische Grüße

    Euer FAK

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.