Archiv für März 2013

Auf zur bundesweiten Antirademo in Hamburg am 6. April! Gegen Ausgrenzung und Rassismus!

Alltäglicher Rassismus
Rassismus ist in Deutschland ständig präsent. Er geht nicht nur von einzelnen (Neo)Nazis aus, sondern ist fest in der Gesellschaft, der Politik, den Medien und der Wissenschaft verankert. Diskriminierenden Begriffe, die z.B. Menschen auf ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit reduzieren und die kulturrassistische Gleichsetzungen des Islam mit „Ehrenmorden“ oder „Terrorismus“, tragen zu einem feindlichen gesellschaftlichen Klima bei, das in offener Gewalt, wie in den Brandanschlägen von Rostock-Lichtenhagen oder den NSU-Morden, seine Zuspitzung findet. (mehr…)

Gemeinsam gegen Ausgrenzung, Isolation und AusLAGERung gegenan spielen – Bericht zum antirassistischen Fußballturnier am 17. März 2013 in Greifswald

Am 17. März fand in der Greifswalder Arndt-Sporthalle ein antirassistisches Fußballturnier unter dem Motto „Kick it like Kevin Prince Boateng“ statt. Der Namensgeber des Projekts, Kevin Prince Boateng, setzt sich aktiv gegen Rassismus auf dem Fußballplatz und in der Gesellschaft ein.
Mit dem Hallenfußballturnier wollten AntirassistInnen und AntifaschistInnen gemeinsam mit Flüchtlingen aus den Flüchtlingslagern in Stralsund, Greifswald, Wolgast und Anklam gegen Ausgrenzung, Isolation und AusLAGERung gegenan spielen. Organisiert wurde das Fußballturnier von Stop it! Rassismus bekämpfen, alle Lager abschaffen, der Antirassistischen Initiative Greifswald, der Greifswalder Antifa-Gruppe Defiant und dem IkuWo. Unterstützt wurde das Projekt von der Amadeu Antonio Stiftung. (mehr…)

Welcome! Bundesweiter Flüchtlingsprotest erreicht Rostock

Die Refugee-Revolution Bustour, die seit dem 26. Februar 2013 quer durch Deutschland unterwegs ist, erreicht heute Rostock. Drei Wochen lang
sind sie unterwegs um verschiedene Flüchtlingslager zu besuchen, um über ihren den Protest zu informieren und für die kommenden Refugees-Revolution-Demonstration am 23. März 2013 in Berlin zu mobilisieren. Seit über einem Jahr kämpfen die FlüchtlingsaktivistInnen gegen die unmenschlichen Asylgesetze. Sie fordern die Abschaffung der unmenschlichen Abschiebegesetze, Schließung aller Flüchtlingslager
und die Abschaffung der Residenzpflicht.
Wir heißen den Refugeeprotest herzlich willkommen in Rostock und solidarisieren uns mit ihren Forderungen und Aktionen! Die AktivistInnen beweisen eine unglaubliche Ausdauer und Kreativität im Kampf gegen die unmenschlichen und rassistischen Asylgesetze. Dabei sind sie kontinuierlich polizeilichen Schikanen, Behinderungen und Gewalt ausgesetzt. Wir verurteilen die polizeiliche Repression, denen die AktivistInnen der Busprotesttour in den letzten Tagen in Karlsruhe, Köln und Neumünster ausgesetzt waren, aufs schärfste.
Interessierte sind eingeladen, heute Abend ab 18 Uhr am Workshop der FlüchtlingsaktivistInnen im Cafe Median teilzunehmen.

Update antirassistisches Fußballturnier / vorzeitiger Anmeldestopp

Hey Leute.

Wir sind absolut überwältigt. Wir freuen uns sehr darüber, dass uns so viele Mannschaften aus Mecklenburg Vorpommern angeschrieben haben, um bei unserem Antirassistischen Fussballturnier in Greifswald teilzunehmen. Noch vor Anmeldeschluss hatten sich fast 30 Teams angemeldet. Leider mussten wir ein paar Mannschaften absagen, da alle vorhandenen freien Plätze so schnell ausgebucht waren. Ihr könnt natürlich trotzdem langkommen und ordentlich mitfiebern. Für Essen und Trinken ist gesorgt und die gute Laune wird auch von zu Hause mitgebracht! Wir hätten nicht damit gerechnet, dass so viele Menschen an unseren Antirassistischen Fussballturnier teilnehmen wollen. Das erfreut uns sehr. Wir sehen uns am Sonntag. Schlaft gut aus!
Gedanken über eine Fortsetzung gibt es schon. Da können dann alle zum Zug, denen wir jetzt leider absagen mussten. Wir bitten um euer Verständnis!

Eure Stop it Crew

Gegen den Naziaufmarsch in Güstrow! Rassisten stoppen! Solidarität mit Flüchtlingen!

Aufruf des Bündnisses Rassisten stoppen! Solidarität mit Flüchtlingen!:

--- english below ---

Gegen den Naziaufmarsch in Güstrow! Rassisten stoppen! Solidarität mit Flüchtlingen!

Für den 23. März 2013 ruft der Landesverband der NPD in Mecklenburg-Vorpommern auf, unter dem Motto “Einmal Deutschland und zurück – Kein Asylantenheim in Dettmannsdorf und Anderswo” durch Güstrow zu marschieren. In Güstrow wie auch in anderen Städten wollen die Nazis an diesem Tag ihre menschenverachtende Propaganda gegen Flüchtlinge, MigrantInnen und die Entstehung eines neuen Flüchtlingsheims in Güstrow-Dettmansdorf auf die Straße tragen. Das lassen wir nicht ungestört zu! (mehr…)