Archiv für Juni 2012

Kundgebung – Prozess Ali Safinaou Toure gegen die BRD am 22.06.2012 in Schwerin

wir unterstützen an dieser Stelle den Aufruf von thevoice.forum zur Prozessbeobachtung und zur Kundgebung am 22. Juni 2012 ab 9°° Uhr in Schwerin auf.

Solidarität mit ALI SAFIANOU TOURE

Zehn Jahre Duldung, zehn Jahre Verweigerung des Flüchtlingsschutz, zehn
Jahre Qual

*GENUG IST GENUG!*

*ALI SAFIANOU TOURÉ gegen die Bundesrepublik Deutschland*

*Freitag, 22. Juni 2012 ab 9°° Uhr *

*Verwaltungsgericht Schwerin, Wismarsche Strasse 323 a, 19055 Schwerin*

Im Jahr 2002 kam Ali Safianou Touré nach Deutschland. Als politischer Aktivist musste er nach unmittelbarer Bedrohung durch das Eyadema-Regime aus Togo fliehen. Sein Asylantrag wurde 2004 abgelehnt. Im gleichen Jahr hatte die Kampagne der togoischen Flüchtlinge gegen die Diktatur in Togo und die deutsche Kollaboration mit dem Regime begonnen. Ungeachtet der Verweigerung des Asyls durch die deutschen Behörden war Ali Safianou (mehr…)

Stellungnahme der Kampagne zu den Sachbeschädigungen am Gesundheitsamt und der Ausländerbehörde

vom 17.06.2012

Die Kampagne „Stop it! Rassismus bekämpfen, alle Lager abschaffen“ weist die Unterstellungen zurück, mit der Sachbeschädigung am Gesundheitsamt und der Brandstiftung an der Rostocker Ausländerbehörde in Zusammenhang zu stehen.
In einer Pressemitteilung der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern, Berichten der Ostsee-Zeitung und einem Bericht des NDR 1 Radio MV werde zwischen diesen Sachbeschädigungen und der Kampagne, sowie der von ihnen initiierten Solidaritätskundgebung für Ali Reza Samadi, die am 14.06.2012 vor dem Rostocker Gesundheitsamt stattfand, ein ungerechtgertigter und unhaltbarer Zusammenhang suggeriert, so die Pressesprecherin der Kampagne, Kim Ayalan. (mehr…)

Erfolgreiche Kundgebung: 140 protestierten gegen die fahrlässige Abschiebung von Ali Reza Samadi

Pressemitteilung vom 15.06.2012

Am gestrigen Donnerstag versammelten sich etwa 140 Menschen vor dem Rostocker Gesundheitsamt, um gegen die Abschiebung von Ali Reza Samadi zu protestieren und seine unverzügliche Rückführung nach Deutschland zu fordern. Er wurde in der Nacht vom 6. zum 7. Juni 2012 aus dem Rostocker Flüchtlingslager (Satower Straße) nach dem Dublin-II-Verfahren trotz ärztlich attestierter Reiseunfähigkeit und Suizidalität nach Norwegen abgeschoben. (mehr…)

PM: Solidaritätskundgebung für Ali Reza Samadi am Donnerstag, 14.6.2012, vor dem Gesundheitsamt in Rostock

Pressemitteilung vom 12.06.2012

Um Solidarität mit Ali Reza Samadi zum Ausdruck zu bringen und seine Rückführung nach Deutschland zu fordern, ruft die Kampagne „Stop_it! Rassismus bekämpfen, alle Lager abschaffen“ zu einer Kundgebung vor dem Gesundheitsamt in Rostock (Paulstr. 22) am Donnerstag, dem 14.06.2012, um 16:00 Uhr auf. (mehr…)

Abschiebungen stoppen ! – Solidaritätskundgebung für Ali Reza Samadi in Rostock // Do., 14.6. // 16 Uhr // vorm Gesundheitsamt

In der Nacht vom 6. zum 7. Juni 2012 wurde Ali Reza Samadi, der im September 2010 im Erstaufnahmelager in Nostorf/Horst 10 Tage im Hungerstreik war, aus dem Rostocker Flüchtlingslager in der Satower Straße nach dem Dublin-II-Verfahren nach Norwegen abgeschoben.
Ihm blieben 15 Minuten um sich unter Aufsicht der Beamt_innen umzuziehen, die Mitnahme privater Sachen wurde ihm verweigert. Weder ihm noch anderen Anwesenden war es gestattet, seinen Anwalt oder andere Personen zu kontaktieren. (mehr…)